Netzwerk & IT Infrastruktur

Im Zuge der Erneuerung der IT Infrastruktur wurde das Netzwerk komplett überarbeitet, dabei konnte ich folgende Themen bearbeiten:

  • Planung und Implementierung des neuen Netzwerks
  • Switch Konfiguration (HP & Netgear) über Web & SSH
  • Static Routing & Link Aggregation
  • Spanning Tree Protocol & VLAN
  • Stacking der Switches über mehrere Etagen
  • ISCSI Targets & MPIO
  • SAN inkl. Failover-Clustering und LUN Konfiguration

Die Planung der neuen Infrastruktur umfasste zwei Netzwerk-Ebenen:

  • Core-Switches 10Gbit/sT  &  SFP+ Uplink (Stacked)
    • Verbindung zwischen SAN und Rack Servern für ISCSI Anbindung
  • Applications-Switches 1Gbit/s  &  10Gbit/sT + SFP+ Uplink (Stacked über 4 Switches auf 2 Etagen)
    • für allgemeine Verbindung der Server & Clients

Durch die Umsetzung konnten wir eine höhere Ausfallsicherheit & Redundanz erreichen:

  • Server & SAN sind über Link Aggregation über mehrere Switches angebunden.
  • Switches sind gestackt und ermöglichen einen reibungslosen Betrieb trotz Ausfall einer Hardware.
  • Stromunterbrechungen können durch mehrere USV bis zu einer Stunde überbrückt werden. Ab weniger als 40% Kapazität werden die Server automatisch heruntergefahren. Bei mehr Kapazität als 60% werden diese erneut automatisch gestartet.
  • Monitoring ermöglich eine Port-genaue Analyse des Netzwerks und Kontrolle der Server- & SAN-Kapazitäten. Wenn Grenzwerte unterschritten werden, werden Benachrichtigungen verschickt.

Veröffentlicht von

Robert Hirzinger

Robert Hirzinger

Geboren in Kitzbühel. Aufgewachsen in Going am Wilden Kaiser. Computer und Technik sind seine Leidenschaft, und dies machte er auch zum Beruf - von der IT Lehre bis hin zum Job als IT Administrator und Teamleiter der IT. Aktuell arbeitet er an seinem Master in ERP Systeme & Prozessmanagement und an einigen anderen IT Projekten.